info@demenzbetreuung-celle.de
(05141) 31414 / 0175-1557188

Über mich

Was biete ich an ?

Ein erstes Informationsgespräch biete ich kostenlos an, bei dem man sich kennenlernen kann.
Dabei ist es wichtig zu beobachten, wie der an Demenz Erkrankte auf mich als fremde Person reagiert. Dazu bekommen sie Hintergrundwissen von mir, damit sie den Desorientierten besser verstehen können.
In Bezug auf die Betreuung können Angehörige dann Wünsche mit mir besprechen, wie sie sich eine Entlastung vorstellen. Dann erarbeiten wir gemeinsam Möglichkeiten, um ihren Alltag zu erleichtern.
Sie nehmen sich beispielsweise Zeit für einen Friseurbesuch, oder sie gehen gemütlich einkaufen, während ihr/e Angehörige/r mir bei einem Spaziergang oder bei einem Kartenspiel Geschichten aus seinem/ihrem Leben erzählt.
Meine Leistungen werden mit den Pflegekassen - schon ab Pflegegrad 1- abgerechnet !

Our Mission

At Kindly Care we believe dignity and respect are two of the most valuable commodities in the world. There is no higher praise for us than the smile of a happy patient, the thanks of a relieved client, or the revitalized embrace of an engaged resident.

Read more

Our Brilliant Team

We've been there. We understand.

Everything we do is driven by our universal mission: to enhance the lives of aging adults and their families.

Erfahrungen

 Auch meine demenzkranke Mutter musste in eine Einrichtung, in diesem Fall eine WG gebracht werden. Ihre Situation konstruktiv mit ihr zu besprechen war nicht möglich. Erschwerend kam dazu, dass die neue Wohnung in einer anderen, weit entfernten Stadt liegt.Frau Wrogemann-Prange nah m sich schon in der Vorbereitungsphase viel Zeit für unsere Fragen und ausführliche Beratung. Sie hat die Überführung charmant und humorvoll über die Bühne gebracht und bei der Einführung in die WG freundlich und überzeugend unterstützt. Dass sie auch danach für beratende Gespräche und konkrete Fragen zur Verfügung stand, zeigt, wie viel Anteil sie an den ihr anvertrauten Menschen nimmmt und wie ernst es ihr damit ist, den Betroffenen und ihren Angehörigen zu helfen, einen guten gemeinsamen Weg zu finden.
 
Viele Grüße
Cornelia Neumann

Sinn der Maßnahme war es, meine demenzkranke Mutter von ihrem  Privathaushalt in ein Heim zu bringen.

Mir und meinen Angehörigen war es nicht möglich, dies zu vollziehen.

Meine Mutter war sehr störrisch und ging nicht auf vernünftige Empfehlungen ein.

Aufgrund ihrer Demenzerkrankung war es aber auch nicht mehr tragbar, sie allein leben zu lassen. Hilfe vom Pflegedienst hat sie abgelehnt.

Frau Wrogemann-Prange kam mit mir gemeinsam in die Wohnung meiner Mutter und schaffte es, eine gute Vertrauensbasis innerhalb kürzester Zeit aufzubauen, sodass meine Mutter sich anzog und zu uns ins Auto stieg ( erstmals wieder nach ca 1 1/2 Jahren)

Frau Wrogemann-Prange ist auch während der Autofahrt immer gezielt auf die Äußerungen meiner Mutter eingegangen. 

Bei der Aufnahme im Pflegeheim übernahm Frau Wrogemann-Prange sämtliche Aufgaben, sodass die Übergabe an das Pflegepersonal reibungslos vonstatten ging.

Meine Mutter fühlt sich jetzt sehr wohl im Pflegeheim und mir persönlich ist es eine gravierende Erleichterung zu wissen, dass meine Mutter gut aufgehoben ist.

Dies wäre mir ohne die fachkundige Hilfe von Frau Wrogemann-Prange nicht möglich  gewesen. Dafür bin ich ihr sehr dankbar.  

Fam. Kaldonek

Frau Wrogemann-Prange ist uns schon lange als aufgeschlossene, ehrliche, vertrauenswürdige und loyale sowie treue Persönlichkeit bekannt.

Im Umgang mit den Ihr anvertrauten Personen ist sie einfühlsam, liebevoll, humorvoll und sehr freundlich.

Sie überzeugt mit kompetenter Beratung, kennt alle Facetten Ihres Berufes und hat sich in der Praxis bestens bewährt.

Herr Kirst